einsatzorat

  

                    

logo BFKDO icon ohnefb            

Großübung im Kindergarten Radenthein

kiga radenthein 5Große Aufregung herrschte am Freitag, dem 20. Mai 2022 für die Kinder des Kindergarten Radenthein. Kurz nach der Vormittagsjause stieg plötzlich Rauch aus dem Keller auf. Nachdem eine Kindergartenpädagogin den Notruf bei der LAWZ absetzte, wurde sofort mit der Evakuierung des Gebäudes begonnen.

Als die ersten Fahrzeuge der alarmierten Feuerwehren der Stadtgemeinde Radenthein eintrafen, war das Gebäude fast vollständig geräumt. Im Zuge der Anwesenheitskontrolle wurde festgestellt, dass eine Mitarbeiterin noch vermisst wird. Mehrere Atemschutztrupps durchsuchten den Kindergarten nach der Person und kontrollierten nochmals alle Räumlichkeiten. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, wurde parallel dazu eine Förderleitung vom Riegerbach zum Einsatzobjekt aufgebaut. Nach knapp einer Stunde konnte die Übung beendet werden.

Der Einsatzleiter der FF Radenthein HBI Hannes Daborer, die Leiterin des Kiga Michaela Wallner, der Brandschutzbeauftragte Markus Tronegger und der Bürgermeister der Stadtgemeinde Radenthein Michael Maier konnten bei der Schlussbesprechung von einer erfolgreichen und reibungslosen Übung sprechen. Auch der vor Kurzem durchgeführte Besuch des Kindergartens bei der Feuerwehr Radenthein sorgte für Erleichterung bei den Kindern und nahm ihnen die Angst vor der besonderen Situation.

An der Übung nahmen insgesamt 64 Mann und eine Frau der Feuerwehren Radenthein, Untertweng, St. Peter ob Radenthein, Kaning, Döbriach sowie der BTF Veitsch-Radex mit acht Fahrzeugen und eine Streife der Polizei Radenthein mit zwei Mann teil.

 

Bericht: ÖA-Team, AFK Millstatt-Radenthein

Bilder: Kindergarten Radenthein

<< zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.