Am 01.07.2018, um 03.00 Uhr verständigten Passanten, welche sich am Parkplatz vor der Diskothek G2 in Lieserbrücke aufhielten, die Polizei, weil sie beobachten, dass ein am Parkplatz geparktes Auto, plötzlich vom Parkplatz über eine steile Böschung in die Lieser rollte.

Beamte der PI Seeboden, die am Einsatzort eintrafen, stiegen zu dem Fahrzeug ab, um sich zu vergewissern, dass sich keine verletzten Personen im oder unter dem Auto befinden. Augenscheinlich befanden sich keine Personen beim Auto und im Auto war die Handbremse angezogen. Die angeforderten Feuerwehren Seeboden, Lieserhofen und Lendorf versuchten anfangs das Auto per Seilwinde zu bergen.

Weil der abgerollte PKW am Flussufer, auf sehr großen Böschungssteinen zum Stehen gekommen war, musste befürchtet werden, dass die Ölwanne oder der Tank des PKW durch das Hinaufziehen per Seilwinde, an den Böschungssteinen aufgerissen werden könnte.

Um das Gewässer nicht zu verunreinigen, wurde von der Fa. Grollitsch aus Villach ein Spezialkran angefordert, der den PKW als Ganzes vom Flussufer über die steile Böschung wieder auf die Straße hob. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die Ursache für das Abrollen des PKW, war verm. ein Defekt der Handbremse.

Quelle: © LPD Kärnten; Foto: © FF Lendorf + FF Lieserhofen

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005

<< zurück

HEFT 122 - DER FEUERWEHREINSATZ


Abschnittsfunkübungen 2019 - Termine

fixstation

Unwetterzentrale

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok